Bewusstheit fuer Kundenbeduerfnisse

Bewusstheit fuer Kundenbeduerfnisse

Mit Bewusstheit zum Kundenversteher werden!

Wenn Sie sich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Kundenbeduerfnisse beschäftigen, wissen Sie sicher schon, dass die Bewusstheit fuer Kundenbeduerfnisse, der wichtigste Schritt zur Verbesserung der ServiceQualitaet ist. Bewusste Wahrnehmung wie sich Kundenbedürfnisse verändern, ist die eine Sache - die neuen oder veränderten Bedürfnisse zu decken eine Andere.

Sie wollen den Artikel lieber hören? Starten Sie den Mediaplayer:

 

 

Sie wollen den Artikel lieber selbst lesen. Bitteschön:

Da hilft einfach nur Eines: Ihre Kunden in den Mittelpunkt Ihres Handelns zu stellen, statt im Trubel des Tagesgeschäfts das Wesentliche zu vergessen.

Leider zeigt sich die Realität oftmals von einer anderen Seite. Und Kunden fühlen sich, öfter als sie es bisher bemerkt haben, alleine gelassen und mit all Ihren Wünschen.

Damit Ihre Kunden immer im Mittelpunkt des Handelns stehen, möchte ich heute eine neue Bewusstheit schaffen und Sie dazu ermutigen, in regelmäßigen Abständen ihr eigener Kunde zu sein.

Bestellen Sie in Ihrem eigenen Online-Shop. Lassen Sie sich an Ihrer Kundenhotline beraten. Schicken Sie Mitarbeiter und Kollegen in die eigenen Ladengeschäfte zum Einkaufen und Umtauschen. Oder lassen sie sie im eigenen Hotel übernachten. Diese Aufzählung lässt sich entsprechend ihres Angebots natürlich ausweiten. Denn erst wenn Sie regelmäßig in den Schuhen Ihres Kunden laufen oder durch seine Augen blicken, werden Sie durch den Perspektivenwechsel neue kreative Service-Ideen entwickeln.

Also - was ist denn nun das Wesentliche? Richtig! Die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erkennen, zu erfüllen oder noch besser: zu übertreffen!

Und das geht eben nur, wenn Sie sich diese ständig ändernden Bedürfnisse immer wieder bewusst machen. Ja – da ist sie wieder: die Bewusstheit.

Die Bewusstheit dafür, dass ein Kunde bereits durch das Betreten Ihres Ladens oder durch die Kontaktaufnahme mit Ihrem Unternehmen sein Interesse bekundet. Das sollte doch wirklich reichen, damit er Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit erhält.

Vermutlichen glauben Sie es nicht wenn ich jetzt behaupte dass jede Menge Geschäfte schon an der ersten Begegnung scheitern.

Und zwar ausschließlich weil das wertschätzende Interesse am Kunden und die Herstellung des menschlichen Kontakts durch Blickkontakt, ein freundliches Lächeln oder eine empathische Begrüßung fehlt.

Ich persönlich finde das zum Weinen und lade Sie dazu ein einmal eine ganze Woche lang (am Besten gleich diese) Ihr Business zu beobachten.

Sie werden erstaunt sein, wie viel Potenzial alleine hier noch genutzt werden kann.

Und schärfen Sie danach regelmäßig, an allen Kundenkontaktpunkten, Ihre Wahrnehmung für die Optimierung der Kundenerlebnisse und die Bewusstheit fuer Kundenbeduerfnisse.

Vermutlich haben Sie bereits nach ein paar Wochen und den ersten Veränderungen und positiven Kundenrückmeldungen Lust bekommen auf noch mehr ServiceQualitaet.

Ich wünsche Ihnen einen bewussten Start in die neue Woche in der Sie es, mit geschärfter Wahrnehmung, ganz leicht schaffen Ihre Kunden zu begeistern!

Ganz besonders freue ich mich auf Ihre Erfahrungsberichte. Hinterlassen Sie doch Ihren Kommentar gleich hier unter dem Artikel.

Sie wünschen sich als Kunde auch mehr Bewusstheit fuer Ihre Kundenbeduerfnisse?

Dann lassen Sie es die Welt wissen und teilen Sie diesen Artikel ganz bewusst auf facebook.

Herzlichen Dank dafür!

 

Leave a Comment